VIENNA CALLING Shibari

Bondage_47R0575In den Gassen klappern metallen die Hufe der Fiakerpferde während an der Ecke die kleine schwarze Katze sich die Pfoten leckt. Ein letzter Gast torkelt durch die Gassen wo feucht das Moos an einigen altehrwürdigen Hauswänden sein Grün in die Nacht trägt. Anton Karas zupferlt noch einmal sein Lied und wir greifen beseelt nach unseren Spielzeugen...

 

zunächst sanft und einladend sinnlich beginnt das Spiel der königlichen Knüpfkunst liebkost uns die Innigkeit zweier Menschen.

 

Zierend und sich Zeit lassend kokettiert die Prinzessin mit den Avancen ihres Kaisers. Das Kleid zur Seite geschnürt, in aufreizend sinnlicher Pose tänzelnd gewinnt ihre Haut an Farbe, pocht das Herz ihr Blut durch die Adern und ein süßes Nass rinnt ihr von der Stirn..

 

da knarzt ein breiter Schuh ledern in der Gasse, während Zigarettenrauch um die Ecke weht..

 

Alles klar Herr Kommissar ?

 

.. wir kordeln, schnürln und fesseln mit Leidenschaft auf der Bühne der SubrosaDictum bis in die frühen Morgenstunden
um danach den Verlängerten und ein Brioche zu genießen während die letzten Blätter der Friedhofsbäume herunterfallen und die Nacht der sanften Dämmerung weichen muss.

 

unser Schleifchenkaiser Mino, seine königliche Hoheit Azooka die Erste, der Freiherr und Hofmarschall Vinciens der Große mit seiner Herzogin zu Wien

 

erwarten die hochgeladenen Gäste und ihre Kunst zum vergnüglich kommunikativen Austausch in der fesselnden Kunst des Shibari / KInbaku

 

Sichere Dir deinen Platz und melde dich umgehend bei

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestFacebooktwittergoogle_pluspinterest